MF 
DACHDESIGNER

Mit dem MF DachDesigner zeichnen Sie Dachmodelle und erhalten die Dachflächenberechnung als Messurkunde. Im Gegensatz zu CAD-Programmen, verwendet unser Flachdachprogramm Dachaufbauten statt Flächen. Anstelle von Linien zeichnen sie Attiken, Punkte werden zu Gullys etc.

Das Dachmodell bildet die Grundlage für Folgeberechnungen, wie Aufmaß oder Gefälleplan.

Kurzvorstellung

MF DachDesigner

Vorstellung

Mit dem MF DachDesigner zeichnen Sie technische Dachmodelle mit echten Dachaufbauten. Anstelle von Linien zeichnen sie Wandanschlüsse oder Dachränder, Punkte werden zu Gullys etc. Das Dachmodell bildet die Grundlage für technische Berechnungen, wie Gefälledämmung, Windsog, Bauphysik und Dachentwässerung. Auch die automatisierte Erstellung von Aufmaßen und Angeboten ist möglich.

Die Flachdachplanung erfolgt in 6 Schritten:

  1. Eingabe Adresse und Eckdaten des Gebäudes
  2. Dachmodell zeichnen
  3. Berechnungen durchführen (Windsog, Gefälledämmung, Bauphysik, Entwässerung ...)
  4. Ertrag und Wirtschaftlichkeit der Solaranlage
  5. Massenermittlung (automatische Dachflächenberechnung)
  6. Leistungsverzeichnis

Die Plug-Ins

Technische Programme sowie MF Dach können als Plug-Ins in den DachDesigner integriert werden. Dadurch kann der MF DachDesigner auf die Adressen von MF Dach zugreifen, den erstellten Gefälledämmplan in die Darstellung des Daches übernehmen etc.

Von der engen Zusammenarbeit mit dem MF DachDesigner profitieren auch die Plug-Ins selbst. Hierzu ein Beispiel: mit dem MF DachDesigner konstruieren Sie ein Dach und führen mit MF Windsog eine Windsogberechnung durch. Die Ergebnisse der Windsogberechnung (Anzahl der Befestiger, zu verwendende Bahnenzuschnitte) werden automatisch in den Materialbedarf von MF Dach übernommen und die Material-Kalkulation angepasst.